Die persönliche Sülzer "Fund-Annahmestelle" ...

Die Idee der Sülzer Fund-Annahmestelle ist einfach erklärt!

Viele von euch finden immer wieder Dinge in unserem Stadtviertel; sei es ein Schuh, den ein Kind im Kinderwagen verloren hat, ein Handschuh, der einer Radfahrerin herunterfiel, ein Handy, das vergessen wurde, ein Schlüssel, der herunterfiel oder das geliebte Kuscheltier, dass ein Kind auf der Strasse verlor oder sogar ein Fahrrad, das jemand kurzzeitig für eine kleine Strecke unerlaubt "auslieh" und dann irgendwo an der Straße abstellte.

Oftmals schreiben die Finder*innen über Nachbarschaftsportale oder Soziale Netzwerke dann eine Info "Gefunden wurde ...".

Dies ist alles prima und toll, dass es solche Ehrlichkeit gibt!

Nun leben wir in einer äußerst schnelllebigen Zeit und oft ist es so, dass eine solche Meldung über einen gefundenen Gegenstand sehr schnell in den Portalen "nach unten" rutscht und kaum noch mehr auffindbar ist nach Stunden und/oder Tagen.

Hier haben wir die Idee, dies ein wenig besser strukturieren zu helfen und haben die "Sülzer Fund-Annahmestelle" eingerichtet.

Die Funktionsweise ist ebenso einfach wie effektiv:

Du hast etwas gefunden? Du teilst dies gerne deiner Community auf üblichem Wege mit. Es meldet sich niemand, der den Gegenstand verloren hat?

Bringe den Gegenstand doch einfach zu uns in der Hinterhof der Berrenrather Strasse 182 am Nachbarschaftsatelier Hinsundkunzt. Dort archivieren wir den Fundgegenstand und stellen ihn für potentielle Abholer, die den Gegenstand exakt beschreiben und sich legitimieren, zur Abholung zur Verfügung.

Transparenz ist hier unser erstes Gebot!

Den Artikel (ausgenommen Wertgegenstände wie z.B. Handys, Schlüssel und dergleichen) lagern wir ab dem Moment der Entnahme für 3 Monate bei uns im Lager des Werkzeugverleihs ein. Dort ist er für 90 Tage zu den Öffnungszeiten des Werkzeugverleihs (Die Öffnungszeiten des Werkzeugverleihs sind HIER einsehbar) vom Eigentümer abholbar (Schlüssel, Handy und Wertgegenstände natürlich unter Vorlage des Ausweises der abholenden Person). Nach Ablauf von 3 Monaten Lagerfrist lassen wir diese Artikel sodann gemeinnützigen Organisationen wie der Diakonie Michaelshoven gesammelt zukommen

Wertgegenstände lagern wir nur eine einzige Woche bei uns zur Abholung ein und führen 1 x wöchentlich Wertgegenstände (z.B. Handys, Schlüssel und dergleichen) zusammengefasst dem Fundamt der Stadt Köln zu.

Fahrräder und vergleichbare Fahrzeuge lagern wir für die Zeit von 6 Monaten bei uns in der Lagergarage zur Abholung ein und erstellen 1 x wöchentlich hierfür eine Fundmeldung, die wir der Stadt Köln übermitteln!

Wir möchten darauf hinweisen, dass ihr in die Fund-Annahmestelle bitte KEINE gefundenen Ausweise sowie anderweitige Ausweisdokumente und bitte ebenso keinerlei Geld einwerft!

Im Falle von aufgefundenen Fahrrädern und solchen Fahrzeugen stellt uns diese bitte an unserem Fahrradständer neben dem Tauschregal am hinsundkunzt auf dem Hof ab und sendet uns eine kurze Info über unser Kontaktformular, sodass wir das Rad dann schnellstmöglich in die Garage einstellen können.